Die Vierte Sinfonie von Anton Bruckner ist mit der Dritten diejenige seiner Sinfonien, zu der das Problem der Fassungen besonders komplex ist – es sind bis zu sieben authentische Fassungen nachgewiesen worden; drei Hauptfassungen liegen ediert vor – die Erstfassung von 1874, die Zweitfassung von 1878/80 (wobei das Finale hier schon in der dritten Version vorliegt)…